Gezeigte Filme

Gezeigte Filme des Jahres 2020

(zukünftige Filme gibt es hier: Home)

Sonntag, 1. März 2020, 18:00 Uhr

PUSH – Für das Grundrecht auf Wohnen
Dokumentarfilm von Fredrik Gertten, Schweden, 2019, 92 Min., Originalsprachen mit dt. Untertiteln

Push-Poster-V7-416x589

Überall auf der Welt schnellen die Mietpreise in den Städten in die Höhe. Die Einkommen tun das nicht. Langzeitmieter werden aus ihren Wohnungen herausgedrängt. Selbst Krankenpflegende, Polizisten und Feuerwehrleute können es sich nicht mehr leisten in den Städten zu leben, für deren Grundversorgung sie notwendig sind. PUSH wirft ein Licht auf eine neue Art des anonymen Hausbesitzers, auf unsere immer weniger bewohnbaren Städte und eine eskalierende Krise, die uns alle betrifft. Das ist keine Gentrifizierung mehr: Wohnungen sind Kapital und Orte, um Geld anzulegen.

Der Film folgt Leilani Farha, der UN-Sonderberichterstatterin für das Menschenrecht auf Wohnen, wie sie die Welt bereist, um herauszufinden, wer aus der Stadt gepusht wird und warum. „Ich glaube es gibt einen riesen Unterschied zwischen Wohnen als Handelsware und Gold als Handelsware. Gold ist kein Menschenrecht, Wohnen schon“, sagt Leilani.

PUSH, der neue Dokumentarfilm vom vielfach ausgezeichneten Regisseur Fredrik Gertten (Bananas!* / Bikes vs Cars), untersucht, warum wir es uns nicht mehr leisten können, in unseren Städten zu wohnen. Eine Unterkunft ist ein fundamentales Menschenrecht, eine Voraussetzung für ein sicheres und gutes Leben. Aber in Städten weltweit werden die Chancen auf bezahlbare Wohnungen immer schwieriger. Wer sind die Akteure und was sind die Faktoren, die Wohnraum zu einem der größten Probleme der heutigen Zeit machen?

Den TRAILER und weitere Infos zum Film gibt es hier: Link

Donnerstag, 20. Februar 2020, 20:00 Uhr

“BUT BEAUTIFUL”
Dokumentarfilm, Österreich/Deutschland, 2019, 116 Minuten, Regisseur Erwin Wagenhofer

But_Beautiful

BUT BEAUTIFUL ist der neue Film von Erwin Wagenhofers. Mit Dokumentarfilmen wie „We Feed The World“, „Let’s Make Money“ und „Alphabet“, in denen es um menschliche Haltungen hinter der Lebensmittelindustrie, den Finanzsystemen und um Bildungsthemen ging, hat Filmemacher Erwin Wagenhofer immer wieder breite gesellschaftliche Diskussionen angestoßen.

Sein neuer Film BUT BEAUTIFUL macht sich auf die Suche danach, wie in Zeiten maroder Wirtschaftssysteme, einem drohenden Klimakollaps und dem ungerechten Zugang zu Bildung eine bessere Zukunft gestaltet werden kann.

Konstruktiv und Mut machend zeigt er Beispiele von Menschen, die ein anderes, nachhaltiges, bewusstes Leben führen. BEAUTIFUL eben, wenn auch mit einem BUT davor.

Den TRAILER und weitere Infos zum Film gibt es hier: Link

Sonntag, 2. Februar 2020, 18:00 Uhr

Der Marktgerechte Mensch
Ein “FILM VON UNTEN” von Leslie Franke und Herdolor Lorenz, 99 Min., 2019

DerMarktgerechteMensch

Der Marktgerechte Mensch“ ist ein Film von unten. Ein Film der uns alle angeht:  „Wenn der Mensch zur Ware wird“ geht seine Menschenwürde verloren. Noch vor 20 Jahren waren in Deutschland knapp zwei Drittel der Beschäftigten in einem Vollzeitjob mit Sozialversicherungspflicht. 38% sind es nur noch heute.

Die Filmemacher  gehen an die Arbeitsplätze der neuen Modelle des Kapitalismus wie der Gig-Economy, wie der Arbeit auf Abruf. Sie  treffen auf Menschen in bisher sicher geglaubten Arbeitsstrukturen an Universitäten  oder in langjährigen  Arbeitsverhältnissen mittlerer- und oberer Leitungspositionen. Und beobachten wie sich die  Verschärfung des Wettbewerbs immer stärker auf den Einzelnen verlagert, was Solidarisierung tragbaren sozialen Beziehungen nur sehr schwer Raum lässt.  Depression und Burnout machen Menschen, die an dieser Last und Unsicherheit zerbrechen, das Leben zur Hölle. Selbst dann noch  glauben viele, an ihrem Schicksal schuld und ein Einzelfall zu sein.

Doch dieser Wahnsinn ist nicht alternativlos. Der Film stellt Betriebe vor, die nach dem Prinzip des Gemeinwohls wirtschaften, Beschäftigte von Lieferdiensten, die einen Betriebsrat gründen und die Kraft der Solidarität von jungen Menschen, die für einen Systemwandel eintreten.

„Der marktgerechte Mensch“ ist ein Film, der die Situation hinterfragt, Mut machen will, sich einzumischen und zusammenzuschließen. Denn ein anderes Leben ist möglich.

Einen Trailer gibt es hier: Link

Filmvorführung in Kooperation mit Attac Erlangen.

Donnerstag, 16. Januar 2020, 20:00 Uhr

“DAS FORUM”
Dokumentarfilm, Deutschland, 2019, 90 Minuten Das_Forum

Marcus Vetter gehört zu den bekanntesten und renommiertesten deutschen Dokumentarfilmregisseuren. Mit Filmen wie DAS HERZ VON JENIN, THE FORECASTER, DER TUNNEL etc wurde er vielfach ausgezeichnet – u.a. mit dem Deutschen Filmpreis und mehreren Grimme-Preisen.

Mit DAS FORUM gelang ihm ein besonderer Coup: Er erhielt als erstes unabhängiges Filmteam Zugang, um hinter den Kulissen des Weltwirtschaftsforums zu drehen. In bester House of Cards-Manier sind wir hinter verschlossenen Türen dabei und sehen, wie Diplomatie funktioniert, wenn die Mächtigsten der Welt unter sich sind.Vor 50 Jahren startete dessen Gründer Prof. Klaus Schwab die ebenso legendäre wie umstrittene Veranstaltung, die jedes Jahr im März in Davos stattfindet.In Zeiten grassierenden Populismus und zunehmendem Misstrauen gegenüber den Eliten begleitet der Regisseur Marcus Vetter den 81-jährigen Gründer des Weltwirtschaftsforums Klaus Schwab über den Zeitraum eines Jahres bei seinem Versuch, Dialog zwischen Wirtschaft, Politik, NGOs und Zivilgesellschaft herzustellen.”Dem Film von Vetter gelingt es, diese Widersprüche aufzuzeigen, ohne sie offen anzusprechen – die Bilder und Zitate reichen aus, um die Ambivalenz von Davos zu erfassen.” Frankfurter Allgemeine Zeitung

Trailer: Link
Der komplette Film ist bis 13.03.2020 auch in der Arte-Mediathek zu sehen: Link

Sonntag, 5. Januar 2020, 18:00 Uhr

“DIE KRAFT DER SCHWACHEN”

Dokumentarfilm Kuba/BRD 2014, 52 Minuten, Spanisch mit dt. Untertiteln
Die-kraft-der-schwachen-1

Jorgito aus Camagüey kommt mit einer schweren Körperbehinderung zur Welt.
Von Geburt an erfährt er die Unterstützung des kubanischen Bildungs- und Gesundheitssystems – mit bemerkenswerten Resultaten.

Trailer: Link

Filmvorführung im Rahmen der Ausstellung “Entwicklung ist für alle da” in der Stadtbibliothek – Thema Behinderung und Entwicklungszusammenarbeit…

—————————————————————————————————————————-

Einen Auszug aus der Liste der 2019 gezeigten Filme gibt es hier:  Link

Einen Auszug aus der Liste der 2018 gezeigten Filme gibt es hier:  Link

Einen Auszug aus der Liste der 2017 gezeigten Filme gibt es hier:  Link

Einen Auszug aus der Liste der 2016 gezeigten Filme gibt es hier:  Link

Einen Auszug aus der Liste der 2015 gezeigten Filme gibt es hier:  Link

Einen Auszug aus der Liste der 2014 gezeigten Filme gibt es hier:  Link

Einen Auszug aus der Liste der 2013 gezeigten Filme gibt es hier:  Link

Aktuelle Filme diesen Jahres gibt es hier: Link